Lauter Lobpreis?! am 03.02.2018

Gottesdienstmusik und ihre Tücken

Lobpreismusik ist in den letzten Jahren zu einem nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil evangelikaler wie charismatischer Gemeindekultur geworden. Diese Entwicklung hat Gottesdienste landauf, landab belebt und führte in zahllosen Gemeinden zu einer Intensivierung der eigenen Gottesbeziehung. Dass eine solche Entwicklung große Herausforderungen mit sich bringt, erleben viele Christen in ihren Gemeinden. Als Musiker, Gottesdienstleiter und Pastoren gemeinsam an diesen Herausforderungen zu wachsen und einen Lobpreis zu praktizieren, den die Gemeinde in Einheit voller Leidenschaft Gott zusingt, ist das Ziel dieses Seminars.


» Inhalt:
1. Geistliche Grundlagen
› Biblische Grundlagen von Lobpreis und Anbetung
› Lobpreismodelle

2. Praktische Impulse
› Vorbereitung einer Lobpreiszeit 
› Impulse für eine geistlich leitende Moderation und Interaktion
› Grundsätzliches zum Auftritt
› Begrenztes Repertoire 
› Probengestaltung

Dozent › Frank Döhler

ist diplomierter Religions- und Gemeindepädagoge und arbeitet seit 2008 als freiberuflicher Evangelist, Songwriter und Musiker. Seit 2015 ist er zudem auch Pastor der FeG Dresden. Auf der Bühne ist er vor allem mit dem Duo „Döhler & Scheufler“ zu erleben. Prägend für seine heutige Tätigkeit war ein Praktikum bei Metro World Child in New York. Frank ist seit frühester Kindheit aktiv an der Musik in christlichen Gemeinden beteiligt, angefangen vom Posaunenchor über das Orgelspiel bis hin zur Lobpreisleitung und Leitung des Gemeindemusikbereichs der FeG Dresden.
www.frank-doehler.de

 

 

Zeit: 10 – 18 Uhr 

Kosten: 70,– € / 60,– € (ermäßigt)
inkl. Mittagessen u. Kaffeetrinken



« zurück