Musikschule Goldenes Lamm e.V. in Dresden
Facebook Fanpage

MUSIKSCHULORDNUNG

1. Unterricht

Die Musikschule Goldenes Lamm e.V. (MSGL) ist als Arbeitszweig der Freien evangelischen Gemeinde Dresden eine christliche Musikschule und erteilt, je nach Vereinbarung, wöchentlich oder 14-tägig Musikunterricht in Form von regelmäßigen Angeboten und Kursen. Eine Unterrichtseinheit entspricht der in der aktuellen Gebührenordnung (Entgelte) ausgewiesenen Dauer. Kursangebote werden je nach Ausschreibung wahrgenommen. Das Unterrichtsangebot entspricht den Richtlinien des Verbandes deutscher Musikschulen e.V.

2. Anmeldung

An- und Abmeldungen sind schriftlich vorzunehmen. Die Aufnahme ist zum 1. jeden Monats möglich. Das Unterrichtsverhältnis wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Ausgenommen sind altersbegrenzte Angebote, welche nach Vollendung des jeweils max. zugelassenen Lebensjahres entweder zum 31.01. oder zum 31.07. automatisch enden. Kursangebote werden für die Kurszeit abgeschlossen. Neuanmeldungen nach den Sommerferien werden ab dem 01.08., nach den Winterferien ab dem 01.02. des Jahres gebührenpflichtig, andernfalls ab dem jeweils 1. des Monats der Unterrichtsaufnahme. Eine Probeeinheit wird nach Absprache mit der Lehrkraft kostenfrei gewährt. Regelmäßige Unterrichtsverhältnisse werden nur mit Lastschriftverfahren ermöglicht.

3. Unterrichtszeiten

Die Festsetzung der Unterrichtstermine erfolgt nach persönlicher Absprache mit den Lehrkräften und der MSGL-Leitung. Der Unterricht findet an allgemeinen Schultagen statt. Es gilt die Ferienregelung der Allgemeinbildenden Schulen in Sachsen.

4. Teilnahme am Unterricht

Ein Schüler ist verpflichtet, alle Unterrichtsfächer, die das entsprechende Unterrichtsprogramm umfasst, pünktlich und regelmäßig zu besuchen sowie die aus dem Unterricht erwachsenen, fachbezogenen Aufgabenstellungen bis zur nachfolgenden Unterrichtsstunde angemessen zu lösen. Die Entgeltpflicht eines Schülers wird während der Vertragszeit nicht dadurch berührt, dass dieser den Unterricht nicht oder verspätet antritt oder dass er dem Unterricht fernbleibt. Der regelmäßige Besuch der Veranstaltungen der MSGL wird empfohlen.

5. Unterrichtsausfall

Sollte der Unterricht wegen Erkrankung oder sonstiger Verhinderung der Lehrkraft ausfallen, wird er nachgeholt oder durch eine Vertretung ausgeübt. Sollte dies nicht möglich sein, werden die Unterrichtsstunden am Schuljahresende rückvergütet. Für Unterrichtsstunden, die seitens der Schüler versäumt werden (auch wegen Krankheit), besteht kein Anspruch auf Rückzahlung oder Ersatzstunden.

6. Unterrichtsgebühren

Die Unterrichtsgebühren beziehen sich auf das Schuljahr (01.08. – 31.07.) und 30 Unterrichtseinheiten pro Schuljahr. Die Unterrichtsgebühren werden per Einzugsermächtigung monatlich fällig. Diese können wahlweise zum 1. oder 15. des Monats abgebucht werden. Die einzelnen Unterrichtsgebühren sind der aktuellen Gebührenordnung (Entgelte) zu entnehmen. Die Kopierpauschale (nicht bei musikalischer Früherziehung) wird zum Schuljahresanfang bzw. mit Unterrichtsaufnahme fällig. Die Aufnahmegebühr wird mit dem ersten Unterrichtsentgelt abgebucht. Falls es mangels ausreichender Kontodeckung zu einer Rücklastschrift kommen sollte, trägt der Schüler bzw. der gesetzliche Vertreter die Gebühren in Höhe von 5,– €. Ein erneuter Einzug erfolgt 15 Tage später mit den Gebühren der Rücklastschrift.

7. Ermäßigungen

Besuchen mehrere Mitglieder einer Familie den Musikunterricht, so erhält das 2. Familienmitglied 10 %, das 3. Familienmitglied 20 % und jedes weitere 30 % Rabatt. Für Sonderangebote, zum Beispiel bei Kooperationen mit anderen Trägern (Schulen, Kindergärten), kann kein Geschwisterrabatt gewährt werden.

8. Musikvorspiele

Die MSGL bietet den Musikschülern die Möglichkeit, Unterrichtserfolge der Öffentlichkeit vorzustellen. Hierzu eignen sich besonders Musikschulkonzerte und Veranstaltungen in der Freien evangelischen Gemeinde Dresden.

9. Ummeldung

Der Wechsel des Unterrichtsfaches ist zum Ende des Monats nach Absprache möglich, und sollte spätestens 10 Tage vor Ablauf des Monats schriftlich eingereicht werden.

10. Kündigung

Der Vertrag kann schriftlich beidseitig zum 31.07. oder zum 31.01. des Jahres gekündigt werden. Die Kündigung muss vier Wochen vor Ablauf der Kündigungsfrist schriftlich bei der Musikschule eingegangen sein. Bei Gruppenunterricht gilt ein Unterrichtsverhältnis von 6 Monaten als bindend, sofern nicht eine Änderung durch die MSGL wirksam wird. Kurse müssen über die gesamte Dauer wahrgenommen werden. Härtefälle werden gesondert geregelt.

11. Versicherung

Eine Haftung und ein Versicherungsschutz von Seiten der MSGL liegen bei Nutzung der Räumlichkeiten nur in Anwesenheit von MSGL-Lehrkräften vor. Instrumente (auch Leihinstrumente der MSGL) sind von der MSGL nicht versichert.

12. Instrumentenverleih

Instrumente können bei Nachfrage von der MSGL geliehen werden. Hierfür wird eine gesonderte schriftliche Vereinbarung getroffen.

13. Datenschutz

Daten werden vertraulich behandelt und nur im Rahmen der MSGL eingesetzt. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich bereit, dass Ihre Daten von der MSGL für die Dauer des Unterrichtsverhältnisses verwendet werden können.

14. Nebenabsprachen

Alle von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichenden Vereinbarungen sind nur dann gültig, wenn sie einvernehmlich getroffen und von der MSGL-Leitung ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.

Stand 30.06.2011