Musikschule Goldenes Lamm e.V. in Dresden
Facebook Fanpage

TRIO NUEVO - Benefizkonzert

Am 22. Januar 2017 fand ein interessantes Benefizkonzert - für den geplanten Musikschul Neubau - im Goldenen Lamm statt. Die 3 Musiker:  Susanne Goldmann – Violine, Norbert Schröder – Cello und Breno Seifert Macedo Silva – Klavier stellten sich mit ihrem ersten öffentlichen Auftritt in dieser Formation vor.
Auf dem Programm standen das Dumky-Trio von Antonin Dvorak, argentinische Tangos und das Zigeuner-Trio von Joseph Haydn. Breno Seifert, der an der Musikschule Goldenes Lamm unterrichtet, gab einige Informationen zum Programm, z.B. dass die Bezeichnung "Dumky" aus dem Ukrainischen kommt und eine Tanzform bezeichnet.
Dvoraks Trio ist in 6 Episoden aufgeteilt, die melancholisch bis temperamentvoll viel Abwechslung und Möglichkeiten zum farbigen gestalten bieten. Dies wurde von den drei Musikern ausgiebig genossen. Sie musizierten die ruhigen Teile sehr ausdrucksstark. Aber auch an Temperament mangelte es nicht.
Von Böhmen wechselte man nach Argentinien. Das Tänzerische blieb das verbindende Element. Wieder gab es eher träumerische Passagen, die von ungestümen Teilen abgelöst wurden. Auch das Rauhbeinige und das Traurige des Tangos hörte man bisweilen durch. Den Abschluss bildete das sogenannte "Zigeuner"-Trio von Haydn,  sogenannt, weil der letzte Satz "in ungarischer Art" geschrieben wurde.
Hier lief das Trio zu Höchstform auf. Die klangliche Mischung der drei Instrumente war ideal gewählt. Das Zusammenspiel funktionierte großartig und wieder wurde die Stilistik der Haydn-Zeit gut getroffen. Hervorheben möchte ich, dass es auch ein akustisches Vergnügen war. Beachtlich, was das Trio in der kurzen Zeit der Zusammenarbeit schon für einen Grad des Zusammenspiels erreicht hat. 

Susanne Goldmann bestach durch große technische Sicherheit, Norbert Schröder fand besonders im Dvorak den intensiven Sound der Romantik und Breno Seifert gefiel durch Leichtigkeit des Spiels und große Anpassungfähigkeit.

Für mich war das ein inspirierender Abend und ich hoffe, dass solche Konzerte öfter stattfinden und die Besucherzahl mit der Zeit wächst. 

Bringfried Seifert | ist Kontrabassist der Dresdner Philharmonie

Der Erlös des Benefizkonzertes in Höhe von 1.359,30 € kommt dem Neubauprojekt der Musikschule Goldenes Lamm zugute. 



« zurück